ICM AG – Marktbericht 2020/01 |

Nach einem sehr positiven Anlegerjahr 2019 starteten die globalen Kapitalmärkte turbulent ins neue Jahr. Während in der ersten Monatshälfte insbesondere die Unterzeichnung des Phase-1 Handelsdeal zwischen den USA und China bejubelt wurde, wurde dieses und alle weiteren aktuellen Themen in der zweiten Monatshälfte stark in den Hintergrund gedrückt. Die Schlagzeilen rund um das aus China hervorgehende Coronavirus verbreiteten genau so schnell wie das Virus selbst. Entsprechend hoch war die Unsicherheit an den Märkten und Aktien weltweit wurden vorübergehend stark ausverkauft. Stark betroffen von der Nervosität waren insbesondere Unternehmen, die von der chinesischen Nachfrage abhängig sind oder in der Tourismusbranche aktiv sind. Hotelketten, Airlines, Reiseanbieter und chinesische Aktien im generellen mussten stark Federn lassen, während die Anleihenmärkte wieder etwas anzogen. Die Situation dürfte auch in kommenden Wochen für gelegentliche Anstiege der Volatilität sorgen, was jeweils aber auch als Opportunität gesehen werden kann.

I-C-M | Blog